KNOW-HOW VERMITTELN

DAS GEHEIMNIS STARKER MARKEN

Meine Vorlesungsreihe an der Universität Zürich beleuchtet die psychologischen Mechanismen, mit denen sich erfolgreiche Marken in unserem Unterbewusstsein einnisten und dort eine enorme Wirkungsmacht entwickeln.

Durch die Kombination von bewährten theoretischen Konzepten und praktischen Beispielen ermögliche ich wertvolle Rückschlüsse darauf, wie sich die Regeln persuasiver Massenkommunikation in Zeiten von digitaler Transformation und sozialen Medien fundamental verändert haben.

STARKE MARKEN SIND EIN SOZIALES PHÄNOMEN

Die Lerninhalte des ersten Moduls verdeutlichen, dass starke Marken kein Zufallsprodukt sind, sondern vielmehr das Resultat einer sorgfältig kalibrierten Kommunikationsstrategie. Die stärksten Marken werden zum Ausdruck unserer eigenen Identität, erzeugen einzigartige Emotionen und entwickeln eine soziale Relevanz.

GELUNGENES MARKENDESIGN TRANSPORTIERT EINZIGARTIGKEIT

Im zweiten Modul zeige ich auf, warum Branding und Markendesign wichtige Eckpfeiler beim Aufbau von Vertrauen und Wahrnehmung sind. Ein starkes Markendesign zeigt nicht nur den Unterschied – es wird zum Unterschied.

STARKE MARKEN BEEINFLUSSEN UNSERE WAHRNEHMUNG

Starke Marken zeichnen Bilder in unsere Köpfe, erzeugen Emotionen, manipulieren und verführen – und das alles gleichzeitig. Bei starken Marken schaltet unser Gehirn automatisch auf Autopilot, ohne dass wir uns als Konsument dieser Einflussnahme vollständig bewusst werden. Mit dem dritten Modul werden psychologische Zusammenhänge analysiert, die Marken im Unterbewusstsein entwickeln.

SOZIALE MEDIEN HABEN DIE KONTROLLE VON DER MARKE ZUM KONSUMENTEN VERSCHOBEN

Die neue Selfie-Spezies ist immer online und kann jederzeit ihre eigene Stimme in Klick-Geschwindigkeit mit ihrer Community und der ganzen Welt teilen. Heute befinden sich Marken unter der totalen Kontrolle der Konsumenten. Mit dem letzten Modul wird klar, dass nur die mutigen Marken verstanden haben, aktiv mit diesem Kontrollverlust umzugehen und die neuen Spielregeln sozialer Medien für sich zu nutzen.

AKTUELLE VORLESUNG 2019
UNIVERSITÄT ZÜRICH

Jeden Donnerstag
Start 19.09.2019, 16.15 bis 17.45
Letzter Kurs: Donnerstag, 12.12.2019
Raum: BIN 0-K.02 (Zurich Oerlikon)

Vivien Milz, Masterstudentin

«Patrick Andersen zeigt auf unterhaltsame Art und Weise, wie starke Marken in unserer digitalen Welt positioniert werden. Mit seiner multimedialen Präsentationstechnik verbindet er wissenschaftliches Hintergrundwissen mit praktischem Know-how. Eine wirklich wertvolle Vorlesung, die ich jedem empfehlen kann.»

Vivien Milz, Masterstudentin

«Patrick Andersen zeigt auf unterhaltsame Art und Weise, wie starke Marken in unserer digitalen Welt positioniert werden. Mit seiner multimedialen Präsentationstechnik verbindet er wissenschaftliches Hintergrundwissen mit praktischem Know-how. Eine wirklich wertvolle Vorlesung, die ich jedem empfehlen kann.»

KONTROLLE ÜBER DIE EIGENEN BOTSCHAFTEN.